trefie's Webseite

L E S U N G

 

Lebensalter

Vorankündigung: Lesung und Ausstellung im Seniorenheim Puderbach am 12. Juni 2010 15. 30 h

Lebensalter erzählen auf eigene Art von Grenzen und Wandlungen- so das Thema des Kultursommers in Puderbach.

Grenzen entstehen im  Verlauf eines Lebens: Grenzen zwischen Kindheit (Jugend) und Erwachsensein und schließlich zum Alter. Ein Auf und Abstieg? Nein!

Jede Phase hat eine eigene Wertigkeit, eine eigene Herausforderung, eine  besondere Chance.

Die 'Bahnhofskünstler' Michaela Baltz, Tanja Corbach, Marlies Eifert, Antonia Fournier und Marlies Huhn lesen vorwiegend aus eigenen Texten zum Thema Lebensalter.

 

Marlies Eifert moderiert und markiert die 'Grenzen' mit je einem Gitarren- Solostück aus der Folklore und Countrymusikliteratur.

Die Lesung wird begleitet von einer Ausstellung zum Thema.

Wir freuen uns über Besucher aus allen Lebensaltern!


 

 

Wir bekommen ein anderes Licht...

    

 

 

Z U   M E I N E N  B I L D E R N

Grenzen und Wandlungen

Beitrag von Marlies Eifert

Meine Grafiken zeigen Wandlungen auf: im individuellen und im kollektiven Bereich. Die Wandlung einer jungen Frau zur Frau in der Mitte des Lebens und schließlich zur ‚alten‘ Frau. Die Grenzen zwischen den Lebensaltern entstehen hier ebenso erst im Nachhinein wie die zwischen den Phasen der Menschheitsentwicklung,  der Veränderung des Vorzeitmenschen zum computergeprägten Menschen der Zukunft.

 Wohin führt der Weg?

Unser Horizont wandelt sich. Wir verlassen die Erde, die vielleicht einmal unbewohnbar sein wird, und wir landen im Irgendwo. Immer werden dabei  vertraute Lebensbereiche und deren Grenzen überschritten.

Die Möglichkeiten, sich nachts der Dunkelheit zu entziehen, haben sich verändert. So hat die Erfindung der Glühbirne  die Kerze und die Petroleumlampe verdrängt. 

Wir befinden uns mitten in Wandlungsprozessen. Manchmal lohnt es sich stehen zu bleiben und sich nach dem Woher und Wohin zu fragen.

Dazu laden die  Bilder ein.

                     

 

 

 

powered by Beepworld